Vorbericht Herren I gegen die SG Auerbach/Pegnitz II

By | 26. Februar 2019

(aro). Landkreis-Derbys sind im Handball immer etwas Besonderes, im Duell der HG Amberg und der SG Auerbach/Pegnitz II steht am kommenden Samstag aber noch viel mehr als das übliche Prestige auf dem Spiel: Der Tabellenzweite der West-Staffel der Bezirksliga aus der Vilsstadt (19:5 Punkte) könnte mit einem Erfolg über die Spielgemeinschaft einen Meilenstein im Aufstiegsrennen erreichen, der Vierte Auerbach/Pegnitz (18:8) benötigt einen Zweier, um sich selbst noch berechtigte Hoffnungen machen zu dürfen. Im Hinspiel mussten die Amberger beim 28:32 ihre erste Saisonniederlage quittieren. Die HG ist also gewarnt und muss am Optimum spielen, um die Punkte zu behalten. Mit Alexander Deinzer verfügt Auerbach/Pegnitz über den Spieler mit dem höchsten Torschnitt und angesichts der Brisanz der Partie ist zu erwarten, dass auch einige Routiniers mit höherklassiger Erfahrung den Kader verstärken werden. Apropos Brisanz, den Amberger Spieler und Verantwortlichen muss klar sein, dass Zeitstrafen für Undiszipliniertheiten die bisher so erfolgreiche Saison gefährden. Unnötige Hinausstellungen kosteten vor Wochenfrist beim 25:25-Unentschieden bereits den Sieg in Hersbruck. Den Videobeweis gibt es in der zweiuntersten Spielklasse nicht und deswegen sollten die Schiedsrichterentscheidungen kommentarlos akzeptiert und sich auf das konzentriert werden, was man beeinflussen kann. Neben einem kühlen Kopf benötigen die Amberger für dieses Schlüsselspiel auch die Unterstützung der Amberger Handballfans, damit sich die Chancen erhöhen, die ungeliebte Spielklasse in Richtung Bezirksoberliga verlassen zu können. HG-Coach Roman Will hofft zudem auf die Rückkehr von Goalgetter David Zilak, der aufgrund einer Daumenverletzung schon mehrere Wochen nicht zur Verfügung steht, und die Fortsetzung der starken Leistungen der Youngsters Julian Schaller, Alexander Franz, Leonhard Schatz und Paul Rössle. Für einen spannenden Handballabend in der GMG-Dreifachturnhalle ist alles angerichtet, Anwurf ist um 19 Uhr.

HG Amberg:

Tor: Raschke, Wismeth

Feld: Nachtman, Zilak?, Rössle, J. Schaller, Franz, Schatz, Sammet, Turner, Maiwald, Kistenpfennig, Kührlings, Lulla und Andersch.