Vorbericht Herren I bei der SG DJK Erlangen/Baiersdorf

By | 26. Februar 2019
Handball in Amberg

(aro). Mit dem überzeugenden 40:23-Heimsieg über den Tabellensechsten HC Forchheim II am vergangenen Samstag haben die Bezirksliga-Handballer der HG Amberg die alleinige Tabellenführung übernommen. Den Platz an der Sonne müssen die Vilsstädter am Samstag nun bei der SG DJK Erlangen/Baiersdorf verteidigen. Die Gastgeber haben sich in der Vergangenheit das ein oder andere Mal als Favoritenschreck erwiesen, deswegen dürfen sich die Amberger nicht vom achten Tabellenplatz der Spielgemeinschaft aus dem Norden Erlangens täuschen lassen. Die Form der Mittelfranken scheint zu stimmen, denn vor Wochenfrist siegte Erlangen/Baiersdorf deutlich mit 24:16 beim TSV Röthenbach. Dabei konnten sich sage und schreibe elf Torschützen in das Spielprotokoll eintragen, was ebenso für einen sehr ausgeglichenen Kader spricht wie der Blick auf die Liste der besten Torjäger: Mit Paul Lutz, der in neun Partien 57 Mal netzen konnte, findet sich nur ein SG-Akteur in den Top 20, in denen mit Marek Nachtman, David Zilak, Paul Rössle und Lucas Kührlings gleich vier Amberger stehen. Die HG kann sich nicht um die Favoritenrolle drücken: Trainer Roman Will nimmt diese auch an und sein Team in die Pflicht: „Wenn wir weiter um den Aufstieg in die Bezirksoberliga mitspielen wollen, müssen wir diese Hürde nehmen.“ Der Handballlehrer aus Pilsen hofft dabei auf die Rückkehr von David Zilak, der zuletzt gegen Forchheim fehlte. Gerade auswärts sind die Qualitäten des Routiniers besonders gefragt. Wenn die Amberger ihre Hausaufgaben machen, können sie ihre Verfolger unter Druck setzen, die erst am Sonntag – teilweise in direkten Duellen – nachlegen können. Anwurf ist um 18.15 Uhr in der Sporthalle am Europakanal in Erlangen.

HG Amberg:

Tor: Wismeth, Raschke

Feld: Nachtman, Zilak, Kührlings, Andersch, Rössle, Maiwald, Kistenpfennig, Franz, Schatz, J. Schaller, Lulla  und Turner.