Vorbericht Damen 1 beim HV Oberviechtach

By | 4. Dezember 2018

(aro). Die Bezirksoberliga-Handballerinnen der HG Amberg gastieren am Sonntag beim HV Oberviechtach. Das Kellerduell ist für die nach Pluspunkten gleichauf liegenden Teams entscheidend für den weiteren Saisonverlauf. Die Gastgeberinnen haben bislang zwei Unentschieden vorzuweisen, die Vilsstädterinnen einen Saisonsieg – der Verlierer des Kräftemessens hat im Kampf um den Klassenerhalt   ganz schlechte Karten. Der Aufsteiger aus Oberviechtach hat mit Tina Lottner die überragende Torschützin der BOL in seinen Reihen: Die 23-Jährige traf in sechs Spielen bereits 71 Mal und erzielt damit knapp zwölf Tore pro Partie. Lottner ist nie ganz auszuschalten, deswegen muss es das Ziel der HG-Deckung sein, die Mitspielerinnen aus der Partie zu nehmen und Lottner bei einer verschmerzbaren Ausbeute zu halten.

Nach der ernüchternden 12:29-Heimniederlage gegen Spitzenreiter SG Regensburg hatten die Ambergerinnen ein spielfreies Wochenende und etwas länger als sonst zur Vorbereitung. Angesichts der Bedeutung der Partie sind aber vor allem Kampfgeist und Nervenstärke entscheidend. Ein Erfolg in Oberviechtach wäre der erhoffte Brustlöser und deshalb hofft das Trainergespann Peter Eckl/Bernhard Karl darauf, die bestmögliche Formation aufbieten zu können. Anwurf ist um 15 Uhr.

Voraussichtliche Aufstellung:

HG Amberg:

Tor: Porst

Feld: Lösch, Schaller, Baltz, Karl, Selina Wrosch, Beer, Behringer, Engelbrecht, Leonie Wrosch, Mertel, Sommer, Grasmik und Ludwig.