Vorbericht Damen I

By | 2. März 2018

Für die Damenmannschaft der HG Amberg steht am Samstag das wohlmöglich wichtigste Auswärtsspiel der verbliebenen Saison in der Handball-Bezirksoberliga an: Die Vilsstädterinnen gastieren um 19 Uhr beim FC Neunburg vorm Wald. Der Aufsteiger aus dem Landkreis Schwandorf spielt eine starke Saison – und steckt trotz der sehr respektablen Ausbeute von aktuell 14:18 Punkten als Tabellenneunter doch im Abstiegskampf. Das Gleiche gilt für den Tabellensiebten aus Amberg, der vor dem Anpfiff zwei Plätze besser notiert ist, aber nur einen Zähler mehr (15:17) als die Pfalzgrafenstädterinnen aufweist. Eine Niederlage in Neunburg würde den FC an der HG vorbeiziehen lassen – und das ist auch das erklärte Ziel des Teams von Trainer Georg Wittmann. Die FC-Allzweckwaffe, der schon alle Mannschaften im Verein trainiert hat, möchte sich gerne für die 12:24-Niederlage in Amberg revanchieren und wichtige Punkte für den Verbleib in der BOL sammeln. Auch Ambergs Trainer Sven Wirth möchte an alter Wirkungsstätte, er trainierte in der vergangenen die Neunburger Herren mit seinem Gegenüber Wittmann als Spieler, unbedingt punkten. Der Übungsleiter weiß aber um die Schwere der Aufgabe: „Der hohe Hinspielsieg spielt keine Rolle. Neunburg ist heimstark und wir müssen eine Top-Leistung abliefern, um dort zu bestehen.“ Erschwerend hinzu kommt, dass hinter dem Einsatz von Topscorerin Anja Hirschmann (Schulterblessur) ein Fragezeichen steht und Youngster Leonie Wrosch verletzt ausfällt. Aber auch die Gastgeberinnen können nicht in Bestbesetzung antreten und so werden – wie so häufig in der höchsten Spielklasse des Bezirks Ostbayern – die Tagesform und der größere Willen den Ausschlag in dieser richtungweisenden Partie geben.

Voraussichtliche Aufstellung HG Amberg:

Tor: Brossmann, Porst

Feld: Hagerer, Maget, Engelbrecht, Bodensteiner, Frisch, Behringer, Beer, Karl, Lösch, Schaller, Baltz, Ludwig, Selina Wrosch und Hirschmann?